Der Online-Marktplatz
kaufinBW

Der Marktplatz kaufinBW macht die Angebote lokaler Einzelhändler und Dienstleiter digital sichtbar und kaufbar.

Damit unterstützt der Marktplatz die kleinen und mittleren Unternehmen bei der Digitalisierung und leistet einen Beitrag zur Steigerung digital angebahnter Umsätze und zum Erhalt der Attraktivität der Innenstädte.

Konsumenten würden viele Produkte oftmals häufiger bei lokalen Anbietern kaufen, wenn sie wüssten wo es diese in ihrer Nähe zu kaufen gibt.

Konzept

Für eine Kundenveranstaltung in Pforzheim konnten wir Prof. Dr. Oppermann von der Dualen Hochschule Stuttgart als Vortragsredner zum Thema „Der lokale Einzelhandel von morgen – worauf wir uns einstellen dürfen“ gewinnen. Prof. Oppermann leitete seinen Vortrag über die fünf zentralen Einflussfaktoren für die Entwicklung des Einzelhandels sowie vier sich hieraus ergebende Thesen ein. Die Einflussfaktoren sind die Alterung der Bevölkerung, die Flexibilisierung des Alltags, ein wachsendes Bewusstsein für Gesundheit und Nachhaltigkeit, eine zunehmende Vernetzung und der Faktor Zuwanderung.

Hieraus ergeben sich vier Thesen zur Entwicklung des lokalen Einzelhandels:

  • Glaubwürdigkeit wird zum Erfolgsfaktor
  • Der innerstädtische Einzelhandel wird zum Service- und Erlebnisraum
  • Das Sortiment wird (noch) interkultureller
  • Online und Offline werden weiter verschmelzen

Der Schwerpunkt des Vortrags beschäftigte sich fortan mit der Verschmelzung von Online und Offline. Auszüge dieses Vortragsteils:

  • Der Anteil der Smartphone-Nutzer beträgt in Deutschland mittlerweile über 80%.
  • Der E-Commerce-Umsatz im Einzelhandel (B2C = Business to Consumer) hat sich in Deutschland in den vergangenen 20 Jahren von rund 1 Mrd. Euro auf knapp 54 Mrd. Euro entwickelt. Das sind etwa 10% des gesamten Einzelhandelsumsatzes in Deutschland. Die jährlichen Steigerungsraten der letzten Jahre lagen bei ca. 10%.
  • Konsumenten nutzen für Ihre Kaufentscheidung alle Kanäle – z.B. informieren sich 40% der Käufer von TV- und Hi-Fi-Geräten online bevor sie offline kaufen. 24% der Offline-Käufer kaufen ohne Vorab-Online-Recherche. 15% der Online-Einkäufe finden mit, 26% ohne Vorab-Recherche im Ladengeschäft statt.
  • Für etwa 74% der Kunden ist es auch in Zukunft wichtig, direkt im Laden einkaufen zu können, 41% möchten den Händler über mehrere Kanäle ansprechen können und 10% wollen zukünftig nur noch online einkaufen.
  • Eine Möglichkeit für den lokalen Einzelhandel, sich online zu engagieren, sind Online-Marktplätze.
  • 35% der Händler mit stationärem Ladengeschäft nutzen bereits einen Online-Marktplatz oder haben Interesse daran – 65% sind uninteressiert oder haben sich noch nicht damit beschäftigt.

Gründe für die Nichtnutzung von lokalen Online-Marktplätzen als Vertriebsweg:

  • 46%: Der organisatorische Aufwand ist zu groß
  • 31%: Der Bekanntheitsgrad des lokalen Marktplatzes ist zu gering
  • 31%: Der erwartete Umsatz ist zu gering
  • 25%: Der technische Aufwand ist zu groß
  • 24%: Eine Steigerung der Kundenfrequenz im Laden ist nicht zu erwarten
  • 23%: Die digitale Sichtbarkeit ist zu gering
  • 18%: Die gewünschte Kundenzielgruppe wird nicht erreicht
  • 17%: Die zu zahlende Gebühr/Provision ist zu hoch

Aus welchen Gründen würden Kunden über einen lokalen Online-Marktplatz einkaufen?

  • 82%: Ich will die stationären Händler unterstützen
  • 56%: Ich weiß, ob ein Produkt vorrätig ist, wenn ich in den stationären Laden gehe
  • 38%: Ich will einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, z.B. durch kürzere Transportwege
  • 31%: Es ist eine schnellere Lieferung möglich

Das Fazit des Vortrags ist der Umstand, dass der lokale, regionale oder nationale Wettbewerb eine Illusion sind. Der Markt ist die Welt, und die Welt ist online! Die gute Nachricht: Der stationäre Handel wird nicht sterben, wenn er sich ändert. Die Zukunft gehört dem Omni-Channel aus Ladengeschäft, Online-Verkauf, Mobil, Social Media und Telefon.

Multichannel-Pakete

Mit den Multi-Channel-Werbepaketen profitieren Sie von drei Leistungen für die Digitalisierung Ihres Unternehmens: Auf dem Onlinemarktplatz kaufinBW können Sie eine unbegrenzte Anzahl an Produkten präsentieren und verkaufen. Damit Sie diese Angebote möglichst vielen potenziellen Kunden vorstellen können, ist ein weiterer Bestandteil der Multi-Channel-Pakete ein Printanzeigen-Budget. Dieses können Sie für die Buchung von standardisierten und rabattierten Produkt- oder PR-Anzeigen einsetzen. Durch Letztere ist es auch Dienstleistern möglich, sich und ihr Unternehmen zu präsentieren. Das kaufinBW-Cashback-Programm als dritte Säule verbindet das Online- und Offline-Geschäft und motiviert Endverbraucher, bei kaufinBW-Partnern vor Ort einzukaufen.

1

Marktplatz

 

2

Printanzeigen

 

3

Cashback

 

Screenshots

Fragen oder Interesse?

Sie haben Fragen oder interessieren sich für eines der Online-Portale von Nussbaum Medien?

Schreiben Sie uns eine E-Mail